Burnout: Dauermüdigkeit und Erschöpfung – kann Hypnose in der Therapie helfen? 

Wenn man die Trends in den Suchen betrachtet, sieht man einen signifikanten Anstieg bei der Suche nach einer Lösung für Dauermüdigkeit und Erschöpfung. Auch wenn man mit Menschen spricht, ist es auffällig: Die letzten Jahre haben Stresssymptome massiv verstärkt. Und ja … im OMNI Hypnose Center häufen sich die Anfragen nach einer Hypnosetherapie bei Dauermüdigkeit und Erschöpfung. 

Ein Burnout als geäußerter Verdacht von Klienten oder als ärztliche Diagnose ist keine Seltenheit mehr. Arztpraxen, die die Hypnose begleitend in der Burnout Therapie und in der Burnout-Prävention einsetzen, berichten hier von großen Erfolgen. Und auch die Klienten, die sich über ihren Arzt oder im direkten Kontakt an OMNI Hypnose Therapeut:innen wenden, können wieder Kraft schöpfen und mittels Hypnose ihr Erschöpfungskrise überwinden. 

Wenn das auf deine Praxis oder auf deinen Klinikalltag ebenso zutrifft, dann kann es sinnvoll sein, Hypnose ergänzend zur klassischen Behandlung einzusetzen. 

Hypnose – eine Möglichkeit für Burnout Betroffene? 

Per Definition ist ein Burnout „ein Zustand körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung, der durch anhaltenden oder übermäßigen Stress verursacht wird.

Zu den Symptomen von Burnout gehören:

  • Sich körperlich und emotional erschöpft fühlen
  • Zynismus oder Ressentiments gegenüber der Arbeit
  • Das Gefühl, den Anforderungen der Arbeit nicht gewachsen zu sein
  • Das Gefühl, dass die Arbeit nie gut genug ist
  • Vollkommener Verlust des Interesses an der Arbeit
  • Körperliche Symptome wie Kopfschmerzen oder Magenprobleme

Burnout umfasst also eine Vielzahl der Symptome, die sich in den letzten Jahren in Praxen und Kliniken häufen und die nur schwer oder langwierig zu behandeln sind. Hypnose ist ein Zustand der tiefen körperlichen und mentalen Entspannung. Alleine durch das Erreichen des Zustandes können wir uns viel besser und nachhaltiger erholen. Hypnose ist daher auch ein erstklassiges Instrument zur Stress- und Burnout-Prävention. 

Wie kann die OMNI Methode bei Burnout, Dauermüdigkeit und Erschöpfung helfen? 

Hypnosetherapie ist eine wirksame Methode, die bei einer Vielzahl von Erkrankungen Anwendung findet, darunter Schmerztherapie, Angstzustände und Depressionen. Und da Burnout oft durch vielfältige Stressmomente und emotional aufwühlende Situationen verursacht wird, liegt es nahe, dass Hypnose auch bei Burnout wirksam eingesetzt werden kann.

Wir gehen hier so vor: In der OMNI Hypnose Ausbildung lehren wir unseren Absolvent:innen, dass es für jedes Symptom eine Ursache, den sogenannten ISE (Initial Sensitizing Event = das initiale, auslösende Ereignis) gibt. Mittels der modernen, aufdeckenden Hypnosetherapie gelingt es uns, an den ISE zu gelangen und diesen ursächlichen Moment zu neutralisieren. 

Ärzte, Psychologen, medizinisches Fachpersonal, aber auch medizinische Laien, die unsere Methode anwenden, wissen, wie positiv sich die aufdeckende Hypnose auf einen Heilungsverlauf auswirken kann. 

Für Menschen, die in Gesundheitsberufen arbeiten, ist Erweiterung des therapeutischen Spektrums auf Hypnose im Praxis- und Klinikalltag ein Segen. Und auch die Patienten profitieren. 

Anwendung von Hypnose bei Burnout, Dauermüdigkeit und Erschöpfung 

In der OMNI Hypnose Ausbildung wird die ursachenorientierte, aufdeckende Hypnose gelehrt. Wie oben beschrieben ist es so möglich, die Wurzel des Problems zu erreichen und die damit einhergehende emotionale Belastung zu lösen. 

Oft zeigen sich in einer Hypnosesitzung neben dem ISE noch weitere belastende Situationen im Leben der Klient:innen, die SSE (Subsequent Sensitizing Event, also weitere, sensibilisierende, verstärkende und bestätigende Ereignisse) und der FSE (Final Sensitizing Event – also der Moment, ab dem sich das Symptom konkrekt zeig. Viele Klienten glauben, dass er die Ursache der Symptome war/ist. Der FSE ist aber meist nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat.)

Sind der initiale Punkt und seine Folgen erst einmal neutralisiert, kann sich die weitere Anwendung von Hypnose auf nachhaltige Veränderung konzentrieren und bei den Klient:innen auch mit dem Erlernen der Selbsthypnose für Tiefenentspannung und Erholung sorgen. Oft sind nur wenige Sitzungen nötig, um eine Veränderung im Leben der Patienten und Klienten zu bewirken. 

Im neuen Video von Hansruedi Wipf auf YouTube findet sich ein interessantes Fallbeispiel aus der Praxis.

Zusammenfassend kann man sagen: Hypnose kann in der Burnout Therapie unterstützend wirken. Hypnose ist eine sinnvolle Erweiterung im Portfolio von Praxen und Kliniken, und kann zur Entlastung im Gesundheitswesen beitragen. Mit guten Hypnosetherapeut:innen an der Seite kann eine sehr effiziente Behandlung erfolgen.