Kids und Teens in Hypnose – Hypnosetherapie schon in frühen Jahren? 

Die Kindheit und auch Jugend sind eine herausfordernde Zeit für unseren Nachwuchs. Oft ist es gar nicht so leicht, sich in der Welt zu behaupten, in der Schule, ja bereits im Kindergarten und in der Vorschule wird viel verlangt und die Welt ist schnell und laut. Bereits kleine und heranwachsende Menschen müssen sich bisweilen mit Prüfungsdruck, stressigen Situationen und leider auch Mobbing oder Bossing auseinandersetzen. 

Kein Wunder also, dass Eltern und Erzieher:innen versuchen, ihre Kinder auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben gut zu unterstützen. Gerade Lehrpersonen stehen oft vor der Herausforderung großer Klassen, einer Vielfalt individueller Kinder und damit vor individuellen Problemen und Nöten. 

Hypnose mag hier ein geeignetes Werkzeug sein – dann, wenn die Kids oder Teens sich selbst dafür entscheiden und Lust haben, Hypnose für sich zu entdecken. Du findest dazu auch ein Video auf YouTube.

Grenzen respektieren

Gleich vorweg: wenn die Kids keinen Bock auf Hypnose oder eine Hypnosetherapie Sitzung haben, dann könnt ihr da nichts dagegen tun. Vielmehr wäre es unverantwortlich, Kinder zu einer „Behandlung“ zu zwingen. 

Wenn ein Therapeut hier Grenzen überschreitet, dann heißt es für Eltern: schnell weg! Und auch in einem anderen Setting ist immer das Recht der Kinder zu wahren, einfach „nein“ ohne Angabe von Gründen zu sagen. Das ist richtig und wichtig. 

Allerdings gibt es unzählige Kinder und Teens, die sich gerne mit Hypnose unterstützen lassen, die Selbsthypnose anwenden und extrem von Menschen profitieren, die ihnen an den kleinen und großen Hürden zur Seite stehen.

Wie wir dabei helfen, unsere Kinder mental zu stärken

Bei OMNI haben wir für die Kids und Teens die HypnoKids® Methode konzipiert – Barbara Scholl ist die internationale Botschafterin in diesem Feld, hält dazu KeyNotes und Vorträge auf diversen Kontinenten und bildet Menschen in diesem – besonders wichtigen – Thema aus. 

Um gut und zielführend mit Kids und Teens arbeiten zu können, benötigen Therapeut:innen, Pädagoge:innen und Begleiter:innen ins Erwachsenenleben Feingefühl und fundiertes Wissen – und eine Vorstellung davon, wie sich das Leben von kleinen Menschen in unserer Welt anfühlt. 

Die Erklärungen dazu, was in einer Hypnose passiert, müssen bereits im Vorgespräch für Kinder passend aufbereitet sein. All das, und noch viel mehr, haben wir in die HypnoKids® Weiterbildung gepackt!

Wir erfahren aus den Schulen und Spitälern, aus Kliniken und auch aus den Familien, wie wohltuend die HypnoKids® Sessions erlebt werden. 

Also ja: Das JA des Kindes vorausgesetzt, kann man Hypnosetherapie schon in frühen Jahren beginnen. Aber Vorsicht: die Intention einen Menschen darüber anzupassen oder nach eigener Vorstellung zu verändern wird schiefgehen. Ein guter Therapeut handelt immer zum Wohle des Kindes! 

Das kann bedeuten: Auch Eltern dürfen Hypnose als hilfreiche Unterstützung in Betracht ziehen. 

Die perfekte Weiterbildung für Hypnosetherapeut:innen

In der Praxis lässt sich HypnoKids® gut einsetzen. Für Hypnosetherapeuten und Hypnosetherapeutinnen ist diese Weiterbildung eine großartige Erweiterung im Portfolio. Die Fähigkeit, mit Kids und Teens zu arbeiten, ist absolut gefragt.

Ihr findet die Weiterbildung in der OMNI Hypnosis Academy. Die Onlinelektionen werden sofort nach dem Kauf im Mitgliederbereich freigeschaltet. 

TOP
OMNI Hypnosis International hat 4,76 von 5 Sternen 400 Bewertungen auf ProvenExpert.com